Schwimmende Terrasse mit Ausblick

Das Strandcafe an der alten Donau zählt zu den bevorzugten Futterplätzen der Wiener und Wienerinnen an warmen Sommertagen oder Abenden. Davon können auch die Anrainer in der Gasse ein Lied singen, denn alle freien Wiesenstücke sind spätestens ab 20h hoffnungslos verparkt.

Ganz, ganz wichtig ist ein Sitzplatz auf der schwimmenden Terrasse, denn dafür steht der Mythos dieser Gastwirtschaft und ohne diesen Sitzplatz macht eine Besuch keinen Sinn bzw. wird das Erlebnis austauschbar.

Eine öffentliche Straße (ohne Autoverkehr) trennt das Lokal von der schwimmenden Terrasse, daher ist beim Weg aufs Klo ein Sicherheitsblick nach herannahenden Radfahrern immer ratsam.

Die Spezialität des Strandcafes sind – richtig geraten – Sparerips.
Allerdings finde ich diese stark überbewertet – anderswo gibt es bessere Rips mit viel besseren Beilagen als die paar Kartoffelscheiben die sich unter den Rips verstecken.
Macht aber nix, der Flair und der Ausblick auf den Kulisse der neuen Skyline auf der Donauplatte tröstet über alles hinweg! Kein Scherz.

Strandcafe
Florian-Berndl-Gasse 20
1220 Wien

Die Bedienung ist professionell, aber eine Spur zu sehr bemüht aus der kleinen Fläche den maximalen Umsatz zu quetschen.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.