bersiedlung – wohin parken?

Wer übersiedelt kann ein Lied davon singen – wohin mit dem Transporter/Lastwagen?

Entweder man beantragt eine kurzfristige Halteverbotszone oder man reserviert den Parkplatz mit privaten Fahrzeugen.
[adsense]
Das Halteverbot kostet allerdings geschmalzene 50eur ohne Leihtafeln – die kosten noch extra.
Wer also am alten Wohnort und am neuen Wohnort ein Halteverbot beantragt muss ganz schön tief in die Tasche greifen.

Ausserdem können nur jene Fahrzeuge abgeschleppt werden, die noch nicht beim Errichten der Zone dort gestanden sind, dh. mit etwas Pech hat man trotz Gebühr keinen sicheren freien Parkplatz.
[adsense]
Die andere Methode kostet Zeit, Nerven und gute Freunde mit PKW´s die rechtzeitig reservieren und rechtzeitig wegfahren.

Halteverbot beantragen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.