Blutiges Meer

Dieser Beitrag hat nichts mit Wien zu tun, aber in diesem Fall MUSS ich eine Ausnahme machen – ich habe daher extra die Kategorie Off Topic angelegt.

Wie die Japaner mit Wale beziehungsweise in diesem Fall mit Delfinen umgehen, läßt jede Menschlichkeit vermissen.

Dolphins_in_Japan

Hier gehts zum Video: Dolphin massacre in Japan

Shame on you, Japan!

Auf der Website des Primeminister gibts ein Contactsheet, für jene von euch, die ein Kommentar an der richtigen Stelle abgeben wollen.

Teilen:Share on FacebookShare on Google+Email this to someoneTweet about this on Twitter
2 Antworten
  1. Michael
    Michael says:

    Ich verurteile so eine Behandlung und verabscheue sie, jedoch muss ich dazusagen, dass ich während meiner Reisen in Asien eigentlich andauernd mit so einer Behandlung von Tieren konfrontiert war.

    Geht man außerhalb der verwestlichten Großstädte auf einen Markt, so kann man schon miterleben, wie Fische bei lebendigem Leibe abgeschuppt oder Frösche einfach zerschnitten werden… (http://michaelsremarks.org/2006/08/10/widrigkeiten-am-ende-der-gasse)

    Und ich wäre auch vorsichtig, “die Japaner” pauschal anzuklagen, denn es gibt dort, wie auch hier, genauso Umweltschützer, Kämpfer für Tierrechte und andere Gruppen, die sich aktiv für eine Verbesserung dieser Situation einsetzen. Und ich möchte nicht sehen, wie ein Zerstückelungsvideo eines Hendls, eines Schweins oder eines Rindes aussieht, wenn der Bolzenschussapparat nicht ganz getroffen hat!

    Antworten
  2. Kärntenblogger
    Kärntenblogger says:

    Meiner meinung nach braucht man sich nicht wundern wenn derlei dinge passieren. In unserer industrialisierten und technisierten Welt bleibt das individuum schon oft genug auf der strecke, und von den Tieren möchte ich gar nicht reden. Die lebensspanne der meisten beträgt kaum so lange, damit sie ausreichend gemästet werden können.

    Es ist widerwärtig und absolut unnötig die tiere so leiden zu lassen, aber ich möchte hier hinzufügen das weltweit täglich viel schlimmere dinge an menschen passieren die aber niemanden so recht interessieren, da verblutende delphine einfach viel hilfloser aussehen und man leicht einen Buhmann, nämlich Japan, dafür finden kann.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 + = zehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>