Aufsperrdienst Schlüsseldienst Checkliste für den Notfall

Wien Aufsperrdienst Wien Schlüsseldienst – Checkliste für den Notfall

Schnell ist es passiert – eine kurze Unachtsamkeit und schon fällt hinter uns die Tür ins Schloss. Ungläubig steht man dann vor der eigenen Wohnungstüre und kann es nicht fassen, dass diese tatsächlich allen Öffnungsversuchen durch heftiges Rütteln einfach standhält. 🙄

In solchen Fällen gibt’s dann nur noch zwei Möglichkeiten: entweder jemand besitzt noch einen Schlüssel in Reserve und ist auch verfügbar, oder man muss einen Aufsperrdienst bzw. Schlüsseldienst holen.

[adsense]

In Notsituationen ist guter Rat immer teuer – woher nimmt man die Nummer eines Schlüsseldienst? Oft kleben kleine Aufkleber im Stiegenhaus oder am Anschlagbrett die weiterhelfen können, aber auch das Branchenbuch hilft mit unzähligen Anzeigen aus der Klemme. In Wien gibt es cirka 150 Aufsperrdienste und Schlüsseldienste die ihre Hilfe anbieten. Wo genau der Unterschied zwischen der Bezeichnung Aufsperrdienst und Schlüsseldienst liegt, ist mir allerdings unklar.

Aus einigen Erzählungen und Erfahrungen im Bekanntenkreis (in alle diesen Fällen von Schlüsseldiensten in 1070, 1160 und 1030 sowie Aufsperrdiensten in 1020) habe ich folgende Checkliste erstellt.
Leider wird in Notsituationen auch auch gerne ein ordentlicher Notaufschlag verrechnet, daher könnte folgende Ratschläge im Falle eines Falles bei der Auswahl des geeigneten Schlüsseldienst Anbieters eventuell Kosten sparen und Ärger vermeiden:
[adsense]
1.) unbedingt mehrere Angebote von verschiedenen Aufsperrdiensten und Schlüsseldiensten telefonisch einholen! Das mündliche Angebot via Freisprecheinrichtung auch einen zweiten Zeugen mithören lassen, damit später nicht so einfach alles bestritten werden kann.

2.) seriöse Anbieter haben keine Mehrwertnummer!

3.) Vorab schon genaue Angaben über den Hergang und über die Art des Problems (Türe versperrt oder nicht versperrt)gegenüber dem Schlüsselnotdienst machen, um eine genaue Aufwandabschätzung zu ermöglichen.

4.) Fahrkosten, Nachtzuschläge und sonstige Zuschläge erfragen. Gerne werden hier extrem hohe Aufschläge verrechnet.

5.) ist der Schlüsseldienst vor Ort sollte jeder Arbeitsschritt vorher hinterfragt werden. Oft kann eine Türe auch ohne Zerstörung des Schlosses geöffnet werden. Wenn durch den Aufsperrdienst einige Teile am Schloß oder an der Türe zerstört werden müssen, ist es ratsam, diese Teile am nächsten Tag im Baumarkt nachzukaufen da dort die Preise in der Regel viel günstiger sind. Die Aufsperrdienste und Schlüsseldienste haben natürlich entsprechende Schlösser und Schlüssel gleich im Angbot dabei, allerdings zu oft zu überhöhten Preisen.

Achtung Falle
Ein besonderes Problem bei der Suche und Auswahl nach einem geeigneten Schluesselnotdiensten sind die in dieser Branche reichlich vorkommenden sogenannten schwarzen Schafe. Sie geben durch ungenaue Angaben vor, direkt in der Nähe ihren Geschäftssitz zu haben und verlangen später oft hohen Rechnungsbeträge für lange Anfahrtwege. In einigen Beispielen wurde zum Beispiel ein Firmensitz in 1070 Wien vorgetäuscht, tatsächlich musst später die Anreise des Aufsperrnotdienst aus 1200 bezahlt werden.
[adsense]
Auffallend viele Schlüsselnotdienste werben in den gelben Seiten mit Firmen oder Markennamen beginnend mit „A“, weil die Konsumenten einfach den ersten besten Aufsperrdienst oder Schlüsseldiensten kontaktieren. In vielen Fällen verbergen sich hinter den unterschiedlichen Anzeigen immer die gleichen Anbieter.

Von den in Deutschland landesweit werbenden 200.000 „örtlichen“ Firmen existieren nach Erhebungen des Deutschen Notdienstanzeigers etwa nur 3.500 Betriebe. Ein ähnliche Situation dürte in Österreich bzw Wien gegeben sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.