Unfreundlichkeit: Sieger Apotheke

eigentlich habe ich daran gezweifelt ob es in überhaupt eine unfreundliche Apotheke gibt, aber dann gab es doch einen eindeutigen Sieger!

Der kleine Laden auf der Mariahilferstraße / Ecke Neubaugasse hat überraschend die Konkurrenz weit hinter sich gelassen und den Preis abgeräumt.

Nicht zu unrecht, schließlich hat man dort folgende Punkte perfektioniert:

1.) Kundenwarteschlagen, weil maximal zwei Verkaufspulte inkl. Personal zur Verfügung steht.
2.) Unfreundliche, wiederwillige Beratung, ohne Rezept werden nur absolut risikolose homöopathische Medikamente verkauft. (diese dafür sehr teuer).
4.) Aus Prinzip gibt’s keinen Kassabeleg. Nur nach Urgenz und dafür murrend.
5.) Keine Begrüßung und kein Gruß zum Abschied.

Man möchte glauben, dass dort die tiefste Winterdepression herrscht, aber mehrere Testkäufe im Sommer ergaben eine ähnliche konstante Leistung!

Wir gratulieren herzlichst!
the winner

4 Kommentare
  1. conny
    conny sagte:

    na, dann sei dir die apotheke in der gonzagagasse (nähe ecke neutorgasse) empfohlen. die beratung dort ist ein ganz eigenes erlebnis – dauert nicht unter 5-10 minuten pro präparat und beinhaltet fakten, die niemand so wirklich wissen willen (zb die nötige konsistenz des nasenschleims für einen wirksamen einsatz des wick-nasenstifts).

    und vorsicht bei „peinlichen“ wehwehchen (zb fußpilz und schlimmeres). ohne rücksicht auf allfällige andere anwesende kunden wird hier gut hörbar für alle das problem thematisiert.

    aber freundlich sind sie, zweifellos 😉

    Antworten
  2. anzac
    anzac sagte:

    also ich empfind‘ die apotheke nicht so schlimm – abgesehen vom mariahilferstraszenmanko, dasz sie gelegentlich überfüllt ist. mir ist einfach lieber wenn ich nicht gegrüszt werde, als wenn man mich mit dingen voll labert, die mich nicht interesseien, wie es der bärtige typ am anderen ende der kirchengasse (eigentlich in der burggasse) gerne tut. und wenn ich etwas nicht bekomme, weil es rezeptpflichtig ist, ist mir das auch noch lieber als wenn es an der inkompetenz der verkäuferinnen liegt, wie in der apotheke am spittelberg.
    hat also scheinbar jede apotheke ihre vor- und nachteile…

    Antworten
  3. admin
    admin sagte:

    Ich beschwere mich eh nicht dass sie keine rezeptpflichtige Arznei ohne Rezept bekomme, aber wenn mir dann nur teure Placebos verkauft werden, fühle ich mich etwas verar…t.

    Antworten
  4. Andrea
    Andrea sagte:

    Solidarisches Händeschütteln. Habe selbst dort um die Ecke 7 Jahre gewohnt und bin deshalb öfters dorthin gegangen. Die alten grantigen Damen oder auch die jüngeren Apothekerinnen sind so etwas von muffelig und unfreundlich, dass man sich wünscht, jede Apotheke sollte gehörig Konkurrenz bekommen. Jawohl! Diese Apotheke bekommt eindeutige eine Zitrone. PS: Wusste dabei gar nicht mal, dass die Apotheke so heißt. Für mich war es einfach immer die unsympathische Apotheke *lol*

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.